MANTA REISEN MEINT
034-035_manta_meint
034-035_manta_meint_2
WEITERE REGIONEN
WUSSTEST DU, DASS...

… es nebst den unberührten Riffen und Sanddünen ebenfalls Mangrovensümpfe und Süsswasserseen auf den Bazaruto Inseln gibt? Krokodile, Flamingos, Antilopen und Affen können auf einer Rundfahrt bestaunt werden.

ÜBER DIESES BILD

Delfin und Sardinenschwarm

Gerald Novak

 

Die exponierten Riffe Bazarutos sind stets für eine Überraschung gut.

MOSAMBIK

BAZARUTO

ARCHIPEL

Schon beim Anflug das erste Highlight: Sanddünen und Lagunen formen Naturkunstwerke in allen ­erdenklichen Tönen zwischen Blau und Weiss. Sand wohin Du blickst, auch im Inselinnern. Die Dörfer mit authentischen Stroh­hütten erreichst Du nur mit 4×4-Antrieb. Per Boot gehts aufs Meer zum Tauchen. Einsam und allein, keine anderen Flossen in Sicht. Ausser jene von Haien und anderen Fischen, die sich hier sehr wohlfühlen. Du rauschst vorbei an prächtigen Korallenblöcken, mit dem ganzen Spektrum des Indischen Ozeans. Augen auf und geniessen.

Tauchinfos Die Unterwasserwelt im Bazaruto Archipel ist einsam und spannend, die Korallenvielfalt noch abwechslungsreicher als im Süden von Mosambik. Strömungsexponierte Tauchplätze sind ein Magnet für pelagische Fische. Barrakudas und Tunas, Adlerrochen, Schwertfische, Schwarzspitzenriffhaie, Bullenhaie wie auch Tigerhaie werden in regelmässigen Abständen gesichtet. Die Riffe sind mit Überhängen verziert und weisen meist einen guten Hart- und Weichkorallenbestand auf. An den Manta-Putzerstationen bestehen vor allem in den Sommermonaten intakte Chancen, die eleganten Rochen zu beobachten. Das Aufkommen von Walhaien ist zwar geringer als in Tofo, doch auch sie sind immer mal wieder an der Oberfläche anzutreffen. Es ist aber nicht so, dass es neben den Grossfischen nichts zu sehen gäbe. Garnelen, Nacktschnecken, Schildkröten, Muränen, Krokodilfische sowie diverse Rifffische sind hier ebenfalls heimisch und zahlreich vertreten.

Anreise Zielflughafen: Vilanculos
Gesamtreisedauer: mind. 37 Stunden
Verschiedene Anreisemöglichkeiten via Johannesburg. Meist mit mehrstündigem Aufenthalt oder Übernachtung.

34_Bazaruto klein_0476_1
KLIMA VILANCULOS

Beste Reisezeit: April–November
Während der Regenzeit von Dezember bis März sehr heiss und feucht. Je nach Wetterbedingungen können Tauchausfahrten das ganze Jahr über abgesagt werden.

HIGH_LIGHT
  • Strömungstauchgang für Erfahrene – am Rainbow Runner ziehen immer wieder Schwarzspitzen-, Tiger- und Bullenhaie ihre Kreise
  • Schnorchel-Trip zum 2 Mile Reef – Weichkorallen, Rifffische und entspannen am einsamen Sandstrand
  • Inselrundfahrt auf Bazarutos Sandpisten – vorbei an entlegenen Dörfern und isolierten Süsswasserseen
034-035_map

Du schätzt die Unabhängigkeit

AKTUELLE ANGEBOTE

auf Manta.ch