MANTA REISEN MEINT
062-063_manta_meint
062-063_manta_meint_2
WUSSTEST DU, DASS...

… der Komodo-Nationalpark bereits 1980 gegründet und 1991 als UNESCO World Heritage Site deklariert wurde? Seine Fläche umfasst 1817 km², zwei Drittel sind Meeresschutzgebiete.

ÜBER DIESES BILD

Mobula
Gerald Nowak

 

Mobulas am Tauchplatz Golden Passage, nördlich von Komodo Island

INDONESIEN

KOMODO

Du kennst Dich aus mit Riffhaken und schwankenden Wassertemperaturen? Du wirst es lieben, hier ins pure Leben einzutauchen. Mantas und Haie fliegen an Dir vorbei und gleiten durch immense Mengen von Rifffischen. Gleich daneben stille Buchten, wo sich die Vielfalt bizarrer Kleintiere ungestört geniessen lässt. Ein wahres Wunderland, die Korallengärten des Nationalparks. Eine weitere Sensation erwartet Dich auf Komodo Island: Dinosaurier sind gar nicht alle ausgestorben. Das wirst Du denken, wenn Du die Komodo-Warane mit eigenen Augen gesehen hast.

Tauchinfos Komodo, Rinca und Padar sowie unzählige kleinere Eilande bilden ein verzweigtes Labyrinth aus Inseln und Meeresstrassen, was eine enorme Vielfalt an Tauchspots begünstigt. In lichtdurchfluteten, stillen Buchten, an exponierten Plateaus oder bei rasanten Strömungstauchgängen kommt hier jeder auf seine Kosten. Im Süden strömt oft nährstoffreiches Tiefenwasser empor, was grosse Scharen von Rifffischen sowie Haie und Mantas anlockt. Dies beeinflusst aber auch die Sichtverhältnisse und Wassertemperaturen – Schwankungen zwischen 20 und 28 °C und 10 bis 40 Meter Sicht sind jederzeit möglich. Der Norden hingegen bietet konstant gute Bedingungen. Seegraswiesen, Sandflächen mit Korallenblöcken und flächendeckende Riffsysteme sind der Lebensraum unterschiedlichster Lebensformen. Über 1000 Fisch- und 400 riffbildende Korallenarten machen Komodo zu einem der artenreichsten Tauchziele der Welt.

Anreise Zielflughafen: Labuan Bajo (Flores)
Gesamtreisedauer: mind. 40 Stunden
Verschiedene Anreisemöglichkeiten via Denpasar auf Bali. Meist mit mehrstündigem Aufenthalt oder Übernachtung.

62_Komodo klein-Bilddatenbank Manta 136621063_1
KLIMA KOMODO
062-063_klima

Beste Reisezeit: März–Dezember

Von Januar–Februar kann der Monsun heftige Niederschläge bringen, tauchen trotzdem ganzjährig möglich.

HIGH_LIGHT
  • Shot Gun – Flug in reissender Strömung durch Wolken von Fischen und grandiose Rifflandschaften
  • Erfrischende Suche nach Rhinopias, Anglerfischen und Kleinkram – im kühlen Wasser des Cannibal Rocks
  • Manta Alley – hier ist der Name Programm
  • Auf den Spuren von Jurassic Park – Ausflug zu den Urzeitechsen auf Komodo
062-063_map

Du schätzt die Unabhängigkeit

AKTUELLE ANGEBOTE

auf Manta.ch