MANTA REISEN MEINT
092-093_manta_meint
092-093_manta_meint_2
WUSSTEST DU, DASS...

… im Jahr 2009 die kleine Republik Palau ihr gesamtes Staatsgebiet zum weltweit ersten Haischutzgebiet erklärt hat? Ein Refugium von 600 000 km2 für rund 130 Hai- und Rochenarten!

ÜBER DIESES BILD

Graue Riffhaie
Gerald Nowak

 

Typische Begegnung mit Grauen Riffhaien an Plätzen wie Blue Corner oder Ulong Channel

PAZIFIK

PALAU

Rasant ist der Tauchgang. Glasklar und strömungsreich das Meer. Du ziehst vorbei an spektakulär abfallenden Steilwänden, grandiosen Korallen. Vorbei an grossen Meeresbewohnern wie Haien und Mantas, durch ganze Wolken von Fischen. In der Lagune ruhen gespenstische Wracks aus dem 2. Weltkrieg und eine mystische Tropf­steinhöhle. Und dann gibts da noch einen verrückten See. Voller Quallen ohne Feinde. Darum nesseln sie nicht mehr. Sie schwimmen jetzt lieber mit Schnorchlern. Ein überraschendes Inselparadies – Du wirst dich verlieben.

Tauchinfos Palaus Riffe sind von bemerkenswertem Korallenreichtum und strotzen vor Leben. Strömungsreiche Drop-offs und schwindelerregende Steilwände garantieren Adrenalin, mystische Blue Holes erzeugen einzigartige Lichtspiele und flache Korallengärten laden zu gemütlichen, ruhigen Tauchgängen ein. 70 Relikte aus dem Zweiten Weltkrieg (Schiffswracks und Flugzeuge) und der weltbekannte Jellyfish Lake mit Millionen nicht nesselnder Quallen runden das breite Spektrum ab. Bemerkenswert ist das Aufkommen von Grossfischen. Am Aussenriff tummeln sich Schulen von Haien, Barrakudas und Adlerrochen, während im German Channel gigantische Mantarochen den Taucher umkreisen. Doch selbst seltene Kleinstlebewesen sind vertreten, zum Beispiel Mandarinen- und Geisterpfeifenfische oder gar der urzeitliche Nautilus.

Anreise Zielflughafen: Koror
Gesamtreisedauer: mind. 32 Stunden
Verschiedene Anreisemöglichkeiten via diverse Städte Asiens wie Manila, Taipeh oder Seoul. Meist mit mehrstündigem Aufenthalt oder Übernachtung.

92_Palau_ÜW_1
KLIMA PALAU
092-093_klima

Beste Reisezeit: Dezember–Juni
Ganzjährig muss mit teils heftigen Regenschauern gerechnet werden. Zwischen Juli-September können Wind und Wellen die Tauchplatzwahl einschränken.

HIGH_LIGHT
  • Die Rock Islands mit deren versteckten Buchten und einsamen Strände per Kajak entdecken
  • Mit dem Riffhaken befestigt am Blue Corner Grau-, Schwarz- und Weissspitzenhaie beobachten
  • Morgens in der Früh vom Safari-Schiff aus in die noch einsamen Fluten von Peleliu gleiten
  • Schnorcheln mit Millionen von Quallen im Jellyfish Lake
092-093_map

Du schätzt die Unabhängigkeit

AKTUELLE ANGEBOTE

auf Manta.ch