MANTA REISEN MEINT
110-111_manta_meint
110-111_manta_meint_2
WUSSTEST DU, DASS...

… im 18. Jahrhundert mehr als 20 000 Menschen auf der kleinen Insel St. Eustatius lebten? Heute sind es gerade noch knapp 3000 Bewohner und knapp 4000 Besucher pro Jahr!

ÜBER DIESES BILD

Barrakuda am Wrack der Charles L. Brown
Scubaqua Dive Center

 

Das 100 Meter lange Wrack liegt in rund 30 Meter Tiefe. Raubfische gehören zum Programm.

KARIBISCHES MEER

ST. EUSTATIUS

Freundlich, naturbelassen und gar nicht touristisch: Diese markante Vulkaninsel ist ein wahrer Geheimtipp. Neben den holprigen Strassen weiden die Ziegen, während Du unter Wasser auf Haie, Barrakudas und ­Langusten triffst. Von Wracks über flache Korallengärten bis hin zu steilen, überwucherten Lavaformationen: Kein Tauchspot gleicht dem anderen, das ist karibisches Tauchen vom Feinsten. Inmitten der Kolonialbauten scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Du wirst erholt einen Gang zurückschalten.

Tauchinfos Der Marine Park ist dafür verantwortlich, dass an den Tauchspots rund um Statia ein beeindruckender Fischbestand besteht. In zwei Reservaten, im Norden und Süden der Insel, ist jegliches Fischen verboten. Dank diesen Umständen und dem stark limitierten Tourismus ist Statia noch immer ein wahrer Geheimtipp in der Karibik. Begegnungen mit Rochen, Schwarzspitzen- und Ammenhaien sind keine Seltenheit. Schildkröten trifft man fast bei jedem Tauchgang, und auch Barrakudas kreisen gerne über den Köpfen der Taucher. In Riffspalten verstecken sich zig Langusten und auf den Seegraswiesen findet man Seepferdchen und Krabben. Die 36 Tauchplätze unterscheiden sich in ihrer Charakteristik, die Riffstruktur ist beeindruckend. An Lavaströmen haben sich Überhänge und Steilwände gebildet, welche mit Hart- und Weichkorallen überzogen sind. Von flach abfallenden Riffen über senkrechte Drop-offs bis hin zu Wracks aus unterschiedlichen Dekaden ist in Statia alles zu finden.

Anreise Zielflughafen: St. Eustatius
Gesamtreisedauer: mind. 17 Stunden
Anreise via Paris und St. Maarten.

110_St.Eustatius Coast_1
KLIMA ST. EUSTATIUS
110-111_klima

Beste Reisezeit: November–Juli
Zwischen Juli und Oktober herrscht Regenzeit. Tropenstürme (Hurrikans) können während dieser Zeit den Tauchbetrieb einschränken.

HIGH_LIGHT
  • Charles L. Brown – eines der imposantesten Wracks der Karibik. Gut erhalten und umschwärmt von Makrelen und Barrakudas
  • Nachttauchgang am Chien Tong Wrack – so nah hast Du noch selten mit Schildkröten getaucht
  • Shark Reef – der Haispot mit Strömungsgarantie
110-111_map

Du schätzt die Unabhängigkeit

AKTUELLE ANGEBOTE

auf Manta.ch